Oyster Cracker

26. März 2021

Oyster Cracker aus Teig ausstechen

Diese kleinen selbstgemachten Oyster Cracker sind ideal zum Knabbern oder als Suppeneinlage statt Croutons. Klassisch werden die Cracker zu einer New England Clam Chowder serviert.

Anders als bei gekauften Crackern kennt man bei den selbstgemachten die genauen Inhaltsstoffe. In diese Oyster Cracker kommen Mehl, Wasser, Butter sowie etwas Salz, Zucker und Backpulver. Das ist alles.

New England Chowder in Schüssel mit Oyster Crackers

Oyster Cracker passen perfekt in eine New England Chowder.

Woher kommt der Name Oyster Crackers?

Gleich vorweg: Diese Cracker sind vegetarisch und enthalten keine Austern (Oysters). Die Oyster Cracker haben ihren Namen daher, weil sie früher angeblich im Nordosten der USA gerne zu Austerneintöpfen serviert wurden. Heute kennt man sie vor allem als Begleitung von Clam Chowder oder anderen Cremesuppen, ganz ähnlich wie Croutons.

Oyster Cracker aus Teig ausstechen

Einfaches Rezept für Cracker

Schüssel mit Mehl und Butter für Cracker Teig

Die Butter in das Mehl einarbeiten.

Mehl, Salz, Zucker und Backpulver mischen. Mit den Fingern die kalte Butter einarbeiten bis eine bröselige Masse entsteht.

Schüssel mi Teig für Oyster Cracker

Teig für Oyster Cracker.

Das Wasser zugeben und rasch zu einem Teig kneten. Den Teig 10 Minuten bei Zimmertemperatur rasten lassen.

Oyster Cracker rund aus Teig ausstechen

Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche auf ca. 35 cm x 20 cm ausrollen (2-3 mm dick) und mit einem kleinen, runden Ausstecher Cracker ausstechen.

Selbst gemachte Oyster Cracker

Zum Ausstechen dieser kleinen, runden Cracker mit Stern-Prägung habe ich eine Kappe einer Mayo-Tube verwendet.

Zum Ausstechen eignen sich auch oft Spritztüllen oder Verschlusskappen z. B. von Gewürzgläsern. Vor dem Ausstechen die Arbeitsfläche unter dem Teig und den Ausstecher gut bemehlen. Tipp: Alternativ kann man den Teig auch mit einem Teigradler in kleine Quadrate zu schneiden – damit ist man sehr viel schneller.

Gebackene Oyster Cracker auf Backblech

Die Cracker backen, bis sie golden sind.

Die Cracker auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 175 °C Ober- und Unterhitze im oberen Ofen-Drittel 10-15 Minuten zu backen, bis sie gerade beginnen, eine goldene Farbe anzusetzen (Vorsicht, das übersieht man leicht).

Das Blech aus dem Ofen nehmen, die Unterseite der Cracker kontrollieren. Falls diese eher dunkel ist, die Cracker samt Backpapier vom Blech nehmen und auskühlen lassen. Wenn die Unterseite noch hell ist, kann man sie direkt auf dem Blech auskühlen lassen.

Gebackene Oyster Crackers in Schüssel

Die gebackenen Oyster Cracker sollen leicht golden sein.

 

Die abgekühlten Cracker möglichst luftdicht bei Zimmertemperatur lagern. Sie schmecken in den ersten zwei Wochen am besten. Die Cracker passen einfach so zum Knabbern oder auf cremigen Suppen, wie dieser Pilz-Chowder oder  einer cremigen Tomatensuppe.

Dieses Rezept ist von Serious Eats abgewandelt.

Oyster Cracker

Oyster Cracker

Selbst gemachte Oyster Crackers sind ideal zum Knabbern oder als Suppeneinlage statt Croutons. Am allerbesten passen sie zu einer New England Chowder oder anderen Cremesuppen.

Rezept: Ursula | tasteoftravel.at

Zutaten

  • 150 g glattes Mehl (W 480 oder Type 405)
  • 1 gestr. TL Salz
  • 1 gestr. TL Zucker
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 30 g kalte Butter
  • 75 ml kaltes Wasser

Zubereitung

  1. Mehl, Salz, Zucker und Backpulver mischen. Mit den Fingern die kalte Butter einarbeiten bis eine bröselige Masse entsteht. Das Wasser zugeben und rasch zu einem Teig kneten. Den Teig 10 Minuten bei Zimmertemperatur rasten lassen.
  2. Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche auf ca. 35 cm x 20 cm ausrollen (2-3 mm dick) und mit einem kleinen, runden Ausstecher Cracker ausstechen. Hierfür eignen sich auch oft Spritztüllen oder Verschlusskappen z. B. von Gewürzgläsern. Viel schneller geht es, den Teig mit einem Teigradler in kleine Quadrate zu schneiden. Vor dem Ausstechen die Arbeitsfläche unter dem Teig und den Ausstecher gut bemehlen.
  3. Die Cracker auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 175 °C Ober- und Unterhitze im oberen Ofen-Drittel 10-15 Minuten zu backen, bis sie gerade beginnen, eine goldene Farbe anzusetzen (Vorsicht, das übersieht man leicht).
  4. Das Blech aus dem Ofen nehmen, die Unterseite der Cracker kontrollieren. Falls diese eher dunkel ist, die Cracker samt Backpapier vom Blech nehmen und auskühlen lassen. Wenn die Unterseite noch hell ist, kann man sie direkt auf dem Blech auskühlen lassen.
  5. Die abgekühlten Cracker möglichst luftdicht bei Zimmertemperatur lagern. Sie schmecken in den ersten zwei Wochen am besten.
https://www.tasteoftravel.at/oyster-cracker/

Oyster Cracker zuletzt geändert: 26 März 2021 von Ursula

Ein Gedanke zu „Oyster Cracker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.