Nachos mit selbstgemachter Salsa

30. Januar 2015
FacebookTwitterPinterest

Nachos mit SalsaAm Sonntag findet das jährliche Sport- und Fernseh-Großereignis statt: die Super Bowl. Und nachdem dieses Jahr die New England Patriots im Finale spielen, dreht sich hier in Boston alles um Football … und was eben dazugehört. Wer sich das Spiel von zu Hause ansieht – tja, in Europa nicht unbedingt zur besten Uhrzeit – braucht natürlich einen geeigneten Super Bowl-Snack. Neben Chicken Wings sind Nachos einer der beliebtesten Snacks. Warum auch nicht? Wer kann zu Tortilla Chips, mit Käse überbacken und in pikanten Salsa, schon Nein sagen?

Diese Nachos bestehen aus zwei Teilen: erstens, den Tortilla Chips (hier gelbe und blaue Mais-Chips), die mit Käse (und Gemüse) gebacken werden, und zweitens der Salsa, die kalt über die frisch gebackenen Chips kommt. Die Salsa mitzubacken ist keine gute Idee, da die Tortilla Chips während des Backens ansonsten die Flüssigkeit aufsaugen und labbrig werden. Aus diesem Grund ist es auch wichtig, die frischen Tomaten, die in die extra Gemüselage kommen, zu entkernen. Das Fett, das sich aus dem Käse löst und in die Chips wandert ist hingegen ok. Weil Chips + Fett = ♥. Zumindest hin und wieder ;-)

Den Start macht daher die Zubereitung der Salsa.

Salsa fuer Nachos

Schalotten, Paprika und Knoblauch werden für die Salsa angebraten, anschließend kommen Dosentomaten (in Stücken) dazu und werden eingekocht, bis der Großteil der Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dieser Tomaten Dip ist sehr einfach und passt hervorragend zu Tortilla Chips.

Salsa fuer Nachos1

Erst wenn die Salsa abgekühlt ist, werden Jalapeño (in Ringen) und grob gehacktes Koriandergrün eingerührt. Das macht die Salsa „frisch“ und aromatisch. Koriander-Gegner können ihn mit Petersilie ersetzen, der Geschmack ändert sich dadurch aber erheblich.

Nachos Belag

Nachos werden in mehreren Lagen belegt. Ich drittle alle Zutaten, für drei Schichten. Zuerst wird ein feuerfestes, großes Teller (oder eine Auflaufform) mit Chips ausgelegt, darauf kommen Käse, Bohnen und Gemüse. Nicht weniger Käse als angegeben verwenden, sonst wird das ganze nichts. Mehr ist immer erlaubt ;-)

Nachos - kurz vor dem Backen

Noch zwei Mal wiederholen und anschließend im Ofen backen. Zum Schluss kommt noch die kalte Salsa darüber und wer mag, etwas Sauerrahm.

Nachos mit Tomaten-Dip

Wer befürchtet, die Nachos könnten zu wenig werden, kann zusätzlich noch Guacamole und Käsesauce zubereiten und sowieso zur Sicherheit eine weitere Packung Tortilla Chips kaufen … man weiß ja nie.

Nachos mit selbstgemachter Salsa

Für 2 hungrige Personen oder 4 Personen als Snack

Nachos mit selbstgemachter Salsa

Zutaten

    Für die Salsa (alles fein gewürfelt)
  • 1 mittelgroße Schalotte (35 g)
  • 1/4 grüner Paprika (50 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 340 g Dosentomaten (275 g Tomaten, 65 g Saft), entstielt und gewürfelt
  • Je 1/4 TL Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Einige Blätter Koriandergrün
  • 1 Jalapeño-Chili (optional)
  • Für die extra Gemüselage (grob gewürfelt)
  • 1 kleine Schalotte (25 g)
  • 1/4 roter Paprika (50 g)
  • 1/8 grüner Paprika (30 g)
  • 1/2 Tomate oder 6-8 Cherrytomaten, entkernt (90 g)
    ----------------------
  • 200 g Tortilla Chips
  • 200 g Käse, grob gerieben (hier 1/2 Cheddar, 1/2 Mozzarella)
  • 70 g schwarze Bohnen aus der Dose, gewaschen und abgetropft (Ersatz: Kidneybohnen)
  • 1-2 EL Sauerrahm, glattgerührt
  • Öl zum Braten

Zubereitung

    Für die Salsa
  1. Schalotte bei mittlerer Hitze in einer Pfanne mit etwas Öl 2 Minuten anschwitzen. Paprika zugeben und weitere 3 Minuten andünsten. Knoblauch in die Pfanne geben und rund 30 Sekunden bis 1 Minute mitbraten.
  2. Bevor der Knoblauch Farbe bekommt, die Dosentomaten samt Saft einrühren und unter gelegentlichem Rühren 10-15 Minuten einkochen lassen bis die Flüssigkeit großteils eingekocht ist. Salzen und pfeffern. Beiseite stellen und auskühlen lassen.
  3. Koriandergrün grob schneiden und Jalapeño (Menge je nach gewünschter Schärfe) in Ringe schneiden und mit der abgekühlten Salsa mischen.
  4. Für die Nachos
  5. Rund ein Drittel der Tortilla Chips auf einem feuerfesten Teller oder in einer Auflaufform verteilen. Mit einem Drittel des Käses (beide Sorten gemischt) bedecken.
  6. Ein Drittel der Bohnen und, falls verwendet, des grob geschnittenen Gemüses (Schalotten, roter und grüner Paprika, Tomaten) darüber verteilen.
  7. Die nächste Schicht Chips, Käse, Bohnen und Gemüse darauf verteilen. Insgesamt 3 Schichten – mit dem Gemüse abschließen.
  8. Für die Käse-Bohnen-Variante (ohne Gemüse), die Nachos bei 175 °C Umluft (190 °C Ober- und Unterhitze) rund 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis der Käse in allen Lagen geschmolzen ist.
  9. Für die Variante mit Gemüse die Nachos die ersten 15 Minuten mit Alufolie bedeckt backen, Folie entfernen und nochmals rund 10 Minuten backen. So wird das Gemüse weich und die Chips nicht braun.
  10. Kalte Salsa auf den heißen Nachos verteilen und mit etwas Sauerrahm servieren.
  11. Vor dem Fernseher genießen. Vorsicht, heißer Teller (Auflaufform)!
https://www.tasteoftravel.at/nachos-mit-selbstgemachter-salsa/

[yasr_visitor_votes size=“small“]

Hast du dieses Gericht nachgekocht? Hier könnte dein Ergebnis gezeigt werden. 
Schicke dazu einfach ein Bild an [email protected]
Nachos mit selbstgemachter Salsa zuletzt geändert: 15 November 2015 von Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.