10-Minuten Gnocchi in Tomatensauce

27. Januar 2019
FacebookTwitterPinterest

10-minuten Gnocchi mit Tomatensauce Rezept

Diese 10-Minuten Gnocchi in Tomatensauce sind derzeit mein absolutes Lieblingsgericht, wenn es schnell gehen muss. Die Tomatensauce ist super cremig, benötigt nur sehr wenige Zutaten und ist in 5-10 Minuten fertig.

 

Und die Gnocchi? Ja, ich gebe es zu: Ich kaufe hin und wieder Fertigprodukte wie diese Kartoffel-Gnocchi hier, die ganze 3 Minuten Kochzeit benötigen. Natürlich könnte man sich die Arbeit antun und auch die Gnocchi selbst machen, das geht aber oft an der Realität vorbei und ist mehr ein Projekt fürs Wochenende mit mehr Zeit…

Gnocchi in schneller Tomatensauce Rezept

Cremige Tomatensauce + Kartoffelgnocchi (hier doppelte Menge).

Die Rezepte, die ich normalerweise hier auf dem Blog poste, sind meist relativ ausführlich und in der Regel auch etwas aufwendiger in der Zubereitung. Aus diesem Grund gibt es heute einmal ein ganz schnelles Rezept, dass auch ohne genaue Mengenangaben und nur mit Augenmaß super funktioniert. Etwas mehr oder weniger von einer Zutat – alles kein Problem.

Gnocchi mit Tomatensauce Rezept

Alle, die mich oder meine Rezepte ein bisschen kennen, wissen wie gerne ich alles abwiege und wie sehr ich genaue Angaben liebe. Keine Sorge: Ich habe meinen Hang zur Akribie nicht im Urlaub in Vietnam, von dem ich gerade zurückgekommen bin, zurückgelassen. Aber entspannter bin ich auf jeden Fall ;-)

 

Hin und wieder werde ich von nun an schnelle und einfache Rezepte an dieser Stelle veröffentlichen, die sich auch an einem Montagabend, nach einem langen und anstrengendem Tag, noch schnell machen lassen.

Schnelle Gnocchi mit Tomatensauce Rezept

Guten Appetit!

 

10-Minuten Gnocchi in Tomatensauce

Für 2-3 Portionen

10-Minuten Gnocchi in Tomatensauce

Diese Gnocchi in cremiger Tomatensauce sind derzeit mein absolutes Lieblingsgericht, wenn es schnell gehen muss. Die Tomatensauce ist super cremig, benötigt nur sehr wenige Zutaten und ist in 5-10 Minuten fertig.

Zutaten

  • 500 g Kartoffel-Gnocchi
  • 400 g-Dose sehr fein gehackte Tomaten*
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 gehäufte EL frisch geriebener Parmesan (15 g)
  • Eine Handvoll frische Oregano Blätter (ersatzweise Basilikum)
  • Prise Zucker, Salz und schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Schlagobers (= Schlagsahne), siehe Tipp unten für Alternativen
  • Zum Garnieren (optional): frischer Oregano, Rucola, geriebener Parmesan

    * auch oft als feines Tomatenfruchtfleisch bezeichnet (ist nicht das gleiche wie "normale" Tomatenstücke, ebenfalls in der Dose erhältlich).

Zubereitung

  1. In einer mittleren Pfanne die fein gehackten Tomaten mit dem Olivenöl erhitzen.
  2. Sobald die Sauce zu kochen beginnt, Parmesan, Oreganoblätter, Zucker, Salz und schwarzen Pfeffer einrühren und 3-5 Minuten köcheln lassen.
  3. Schlagobers unterrühren. Die Sauce soll cremig sein - bei Bedarf noch ein paar Minuten einkochen lassen. Mit Salz abschmecken.
  4. Die Gnocchi währenddessen laut Packungsanweisung kochen – hier solange bis sie im kochenden Salzwasser aufsteigen, rund 3 Minuten.
  5. Die Gnocchi abseihen und in der Pfanne mit der Sauce vermengen.
  6. Mit frischem Oregano (oder Basilikum), Rucola und frisch geriebenem Parmesan servieren.

Tipp

Statt Schlagobers kann auch 1 EL Crème fraîche oder Frischkäse verwendet werden. Sauerrahm oder Joghurt flockt oft aus.

https://www.tasteoftravel.at/gnocchi-in-tomatensauce/

Hast du dieses Gericht nachgekocht? Hier könnte dein Ergebnis gezeigt werden. 
Schicke dazu einfach ein Bild an [email protected]

Saftiger Karottenkuchen Userbild. Rezept von Tasteoftravel.atC.G.: Hallo, Statt Gnocchi habe ich Penne verwendet und statt Oregnao + Rucola frischen Basilikum. Schmeckt einfach nur köstlich. Ich liebe diese cremige Tomatensauce! Mache ich bestimmt öfter jetzt. Danke Ursula!

10-Minuten Gnocchi in Tomatensauce zuletzt geändert: 26 Mai 2019 von Ursula

2 Gedanken zu „10-Minuten Gnocchi in Tomatensauce

  1. Ursula Sündermann

    Liebe Ursula, recht herzlichen Dank für die Rezeptidee, die unser heutiges Mittagessen gerettet hat (mehr Zeit wäre nicht gewesen). Ohne Schlagobers dafür mit mehr Olivenöl und viel Parmesan, zu Spaghettini No.3 ein Gedicht. …ich hab mich sofort erinnert, warum wir so selten Nudeln essen… weil ich nicht aufhören kann.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.