10-Minuten Basilikum Gnocchi

17. März 2020
FacebookTwitterPinterest

Schnelle Cremige Basilikum Gnocchi Rezept

Diese Gnocchi in cremiger Basilikum-Sauce sind oft meine Rettung. Wenn ich keine Zeit oder Lust zum Kochen habe, dann kommt häufig dieses Gericht auf den Tisch.

Diese Basilikum-Gnocchi benötigen nur 3 Zutaten und sind in 10 Minuten fertig. Sie schmecken im Gegensatz zu Fertigpizza & Co. trotzdem wie selbst gemacht – auch wenn man auf Fertigprodukte wie Kartoffel-Gnocchi und Pesto zurückgreift.

Schnelle Basilikum Gnocchi Rezept

Außerdem versuche ich derzeit natürlich so selten wie möglich das Haus zu verlassen und einkaufen zu gehen – in Österreich wie den meisten anderen Ländern sind ja bereits strikte Ausgangsbeschränkungen aufgrund des Corona-Virus in Kraft. Pesto und Gnocchi sind sehr lange bei Zimmertemperatur lagerbar, daher habe ich diese sowieso immer zu Hause – ob Virus oder nicht.

Die optionalen Zutaten (Spinat, Salzzitronen und Parmesan) sind wirklich nur ein Extra, ich mache dieses Gericht oft nur in der Basisversion. Anstatt Gnocchi kann übrigens jegliche Pasta – ob Spaghetti, Penne oder Tagliatelle – verwendet werden. Diese super einfache Sauce passt überall dazu.

Schnelle Basilikum Pesto Gnocchi Rezept

Nachdem ich vor kurzem mein Kochbuch fertig gestellt habe, in dem auch das Rezept für Salzzitronen enthalten ist, habe ich jetzt mehr als genug von ihnen vorrätig. Ich verwende sie daher derzeit in sehr vielen Gerichten. Für Pastasaucen wie diese hier passen sie aber besonders gut!

Tipp: Mein Rezept für 10-Minuten Gnocchi in Tomatensauce findest du hier – für Fans von roten Saucen.  Es lässt sich hier definitiv ein Muster ableiten: Ja, ich mag Gnocchi mit diversen (einfachen) Saucen wirklich gerne ;-)

 

10-Minuten Basilikum Gnocchi

Ergibt 2 Portionen

10-Minuten Basilikum Gnocchi

Diese Basilikum-Gnocchi benötigen nur 3 Zutaten und sind in 10 Minuten fertig. Anstatt Gnocchi kann übrigens jegliche Pasta – ob Spaghetti, Penne oder Tagliatelle – verwendet werden. 500 g Gnocchi reichen für 2 Personen, verwendet man getrocknete Nudeln, rechnet man mit ca. 120 g pro Person. Die optionalen Zutaten peppen die Gnocchi auf, sie schmecken aber auch in der Basisversion.

Rezept: tasteoftravel.at

Zutaten

  • 500 g Kartoffel-Gnocchi (die ungekühlten)
  • 120 ml Schlagobers/Sahne (ca. 36 % Fett)*
  • 2 gehäufte TL Basilikumpesto (oder persönliches Lieblingspesto)
  • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Optional:
  • 1 TL fein gehackte Salzzitronen (gekauft oder Rezept hier) oder etwas abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 1 Handvoll frischer Babyspinat
  • Parmesan zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Die Gnocchi laut Packungsanweisung kochen. Hier: 3 Minuten in gesalzenem Wasser kochen.
  2. In der Zwischenzeit in einem kleinen Topf oder einer kleinen Pfanne Schlagobers und Pesto (und Salzzitronen) erhitzen. Ganz kurz unter Rühren köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für eine stärkere Basilikum-Note, noch mehr Pesto einrühren.
  3. Gegen Ende der Gnocchi-Kochzeit die Spinatblätter, falls verwendet, in die Sauce einrühren und diese vom Herd nehmen.
  4. Gnocchi abseihen und mit der Sauce vermengen. Wer möchte, kann noch etwas Parmesan darüber reiben. Fertig. Guten Appetit!

Tipp

* Statt Schlagobers verwende ich auch oft 1 EL Crème fraîche oder Frischkäse (Doppelrahmstufe) und etwas Wasser zum Verdünnen.

Hinweis: Je nach Pesto kann die Farbe etwas variieren, meist ist sie etwas blasser.

https://www.tasteoftravel.at/basilikum-gnocchi/

10-Minuten Basilikum Gnocchi zuletzt geändert: 17 März 2020 von Ursula

2 Gedanken zu „10-Minuten Basilikum Gnocchi

  1. Angelika

    Liebe Ursula,
    ausgezeichnet, danke! :) Man könnte aktuell auch mit Bärlauch arbeiten, das Zeug wächst wie Unkraut und die Pestos sind auch super. Weil Du dieses unselige Virus ansprichst – jetzt wären Rezepte für Restlverwertung bzw. mit „Zutaten, die man eh immer daheim hat“ gut… ich kann diesbezüglich Deine Grainbowls empfehlen!

    LG Angelika

    Antworten
    1. Ursula Artikelautor

      Liebe Angelika,
      Jaaaaa! Bärlauch passt hier super :) Ich hab vor demnächst eine Liste solcher Rezepte zusammenzustellen. Ganz liebe Grüße!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.