Marokkanische Salzzitronen – aus meinem Kochbuch

11. März 2020
FacebookTwitterPinterest

Marokkanische Salzzitronen Rezept

Salzzitronen werten durch ihre raffinierte, frische Zitronennote viele Gerichte auf – ob Linseneintopf, Kichererbsensalat, Gerichte mit Huhn, Salatdressing, Sahnesauce für Pasta oder diese cremigen Basilikum Gnocchi. Kein Wunder also, dass dieses Rezept sofort einen Fixplatz in meinem Kochbuch hatte und sogar das Titelbild ziert. Heute darf ich euch dieses Rezept aus Die Welt im Einmachglas an dieser Stelle vorstellen.
 

Salzzitronen sind aus der nordafrikanischen Küche, allen voran Marokko, nicht wegzudenken. Deren Herstellung ist sehr einfach, benötigt aber ein bisschen Zeit, da die Zitronen rund einen Monat in der Salzlake ziehen müssen. Die fertigen Zitronenschalen sind weich und schmecken sehr salzig. Zum Verwenden hackt man ein kleines Stück einer Salzzitrone sehr fein und rührt sie in ein Gericht ein. Ist das Gericht bereits salzig genug, spüle ich die Zitrone zuvor mit Wasser ab. Viele verwerten nur die Schale, aber auch das Fruchtfleisch kann mitverwendet werden.

Marokkanische Salzzitronen Kochbuch

Rezeptseite Salzzitronen aus: Die Welt im Einmachglas.

 

Rezept für Salzzitronen

Salzzitronen einschneiden Rezept

Zitronen einschneiden.

Zuerst die Zitronen gründlich mit heißem Wasser abwaschen und abtrocknen. Die Stielansätze mit einem Messer abschneiden. Anschließend die Zitronen auf die abgeflachte Seite stellen und längs kreuzweise einschneiden, aber nicht ganz durchschneiden. Die Viertel sollen an der abgeflachten Seite noch zusammenhängen.

Einfaches Salzzitronen Rezept

Zitronen mit Salz füllen.

Die Zitronen über ein Einmachglas mit rund 750 ml bis 1 l halten und mit Salz füllen, herunterfallendes Salz landet so gleich im Glas. Ich verwende übrigens feines Salz, da sich dieses schneller auflöst.
 

Wenn alle Zitronen gesalzen im Glas sind und Salz übrig ist, dieses zwischen die Zitronen streuen. Die Zitronen kräftig in das Glas hineindrücken, sodass Saft austritt. Dann das Glas schließen und die Zitronen 12 Stunden ruhen lassen. Die Zitronen wieder ins Glas drücken. Das Gleiche am nächsten und übernächsten Tag wiederholen. Der Saft im Glas sollte immer höher steigen.

Einfache Salzzitronen Rezept

Nach 24 Stunden sehen die Zitronen ungefähr so aus. Es ist bereits Zitronensaft ausgetreten und das Salz hat sich mehr oder weniger am Boden abgesetzt. Je nachdem wie saftig die Zitronen sind, entsteht etwas mehr oder weniger Saft.

Am dritten Tag alle Zitronen noch einmal kräftig im Glas nach unten drücken. Die Zitronen, die an Volumen verloren haben, zur besseren Lagerung im Kühlschrank vom großen Glas in kleinere Schraubgläser umfüllen. Dabei schneide ich die eingeschnittenen Spalten ganz durch. Das reduziert Lufteinschlüsse und man kann sie später leichter aus dem Glas entnehmen. Die Gläser dicht füllen. Sollten Zitronen nicht mit Lake bedeckt sein, mit kochendem Wasser bedecken. Die Gläser verschließen.

Marokkanische Salzzitronen Rezept

So sehen die Zitronen nach 3 Tagen aus. Die Zitronen aus dem großen Glas werden anschließend in kleinere Gläser umgefüllt. Die kleinen Gläser im Bild sind verschiedene Testversionen (siehe Tipp im Rezeptteil unten).

Die Zitronen mindestens 4 Wochen im Kühlschrank ziehen lassen. Nachdem man immer nur ein kleines Stückchen der Zitronenschale entnimmt, empfehle ich mehrere kleine Gläser zu verwenden, da unangebrochene länger halten.
 
Sie halten im Kühlschrank ca. 1 Jahr, der Inhalt angebrochener Gläser hält einige Monate. Die Zitronen immer mit Lake bedecken.
 
Das Rezept für marokkanische Salzzitronen und vieles mehr findet ihr in meinem neuen Kochbuch „Die Welt im Einmachglas„.

 

Marokkanische Salzzitronen

Ergibt ca. 600 ml

Marokkanische Salzzitronen

Salzzitronen werten durch ihre raffinierte Zitronennote viele Speisen stark auf. Viele nehmen nur die Schale, aber auch das Fruchtfleisch kann verwendet werden. Klein gehackt werden Salzzitronen in verschiedene Gerichte eingerührt – etwa Linseneintöpfe, Kichererbsensalat, Gerichte mit Huhn, in Sahnesaucen für Pasta-Gerichte oder in Salatdressings.

Zubereitung: 25 Min. + 3 Tage Ruhen + mind. 4 Wochen Ziehen
Haltbarkeit: ca. 1 Jahr

Rezept: Ursula Schersch, Die Welt im Einmachglas

Zutaten

  • 7 kleine Bio-Zitronen
  • 100 g Salz

Zubereitung

  1. Die Zitronen gründlich mit heißem Wasser abwaschen und abtrocknen.
  2. Die Stielansätze mit einem Messer abschneiden. Die Zitronen auf die abgeflachte Seite stellen und längs kreuzweise einschneiden, aber nicht ganz durchschneiden. Die Viertel sollen an der abgeflachten Seite noch zusammenhängen.
  3. Die Zitronen über dem Einmachglas (750 ml–1 l) mit Salz füllen, herunterfallendes Salz landet so gleich im Glas. Wenn alle Zitronen gesalzen im Glas sind und Salz übrig ist, dieses zwischen die Zitronen streuen.
  4. Die Zitronen kräftig in das Glas hineindrücken, sodass Saft austritt. Dann das Glas schließen und die Zitronen 12 Std. ruhen lassen.
  5. Die Zitronen wieder ins Glas drücken. Das Gleiche am nächsten und übernächsten Tag wiederholen. Der Saft im Glas sollte immer höher steigen.
  6. Am dritten Tag alle Zitronen noch einmal kräftig im Glas nach unten drücken. Die Zitronen, die an Volumen verloren haben, zur besseren Lagerung im Kühlschrank in kleinere Schraubgläser umfüllen. Nach Belieben in Spalten schneiden, damit reduziert man Lufteinschlüsse und kann sie leichter entnehmen. Die Gläser dicht füllen. Sollten Zitronen nicht mit Lake bedeckt sein, mit kochendem Wasser bedecken. Die Gläser verschließen.
  7. Die Zitronen mindestens 4 Wochen im Kühlschrank ziehen lassen. Sie halten im Kühlschrank ca. 1 Jahr, der Inhalt angebrochener Gläser einige Monate. Die Zitronen immer mit Lake bedecken.
  8. Die fertigen Zitronenschalen sind weich und schmecken sehr salzig. Zum Verwenden 1 kleines Stück einer Salzzitrone sehr fein hacken und in ein Gericht rühren. Ist das Gericht bereits salzig genug, die Zitrone zuvor mit Wasser abspülen.

Tipp

Variante: Wenn Sie erst einmal herausfinden möchten, ob Sie Salzzitronen mögen, bereiten Sie doch die Schnellversion zu: 1 dünnschalige Bio-Zitrone in sehr feine Scheiben schneiden. In einem Topf mit 5 EL Wasser und 1 EL Salz 3–4 Min. kochen. Zitrone und Sud in ein Schraubglas füllen und 3 Tage im Kühlschrank ziehen lassen.

Tipp: Man kann die Salzzitronen zusätzlich mit Gewürzen aromatisieren: z. B. mit 1 Zimtstange, 1 Lorbeerblatt, Korianderkörnern, Kardamomkapseln, Pfefferkörnen oder Wacholderbeeren.

https://www.tasteoftravel.at/marokkanische-salzzitronen/

Marokkanische Salzzitronen – aus meinem Kochbuch zuletzt geändert: 22 April 2020 von Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.