Gemüse Frittata

3. Juni 2015
FacebookTwitterPinterest

Schnelle Gemüse-Frittata Rezept

Eine Frittata ist eine meiner Lieblingsarten der Resteverwertung. Fritta (fritto) heißt auf italienisch soviel wie gebacken. Unter dem Ausdruck Frittata hat sich allerdings eine gewisse Art des Gebackenen durchgesetzt, nämlich eine besondere Form des Omelettes.

So ziemlich alles was schon länger aufs Verkochen wartet, wird dabei zur Zutat: Zucchini, Schwammerl, Karotten, Spargel, Bohnen, Paprika, Zwiebel, frische Spinatblätter, Oliven, Tomaten, Speck, Schinken oder Käse. Tipp: Feta macht sich immer gut.

Ich verwende für eine dünne Frittata 4 Eier und eine Pfanne mit 21 cm Durchmesser. Da diese Gemüsefrittata damit eher dünn ausfällt, gelingt sie auf der Herdplatte und muss nicht zusätzlich im Backofen fertig gebacken werden. Andere Rezepte verlangen nach 6 oder 8 Eiern – aber ohne Backofen wird die Unterseite auf dem Herd meist schon braun bevor die Oberseite zu stocken beginnt.

Die Ei-Masse wird mit Salz, Pfeffer und Parmesan gewürzt. Bei dieser Gemüse Frittata sind grüne Bohnen, Tomaten und braune Champignons enthalten. Aber wie gesagt, der Freiheit sind keine Grenzen gesetzt.

Einfache Gemüse Frittata (auf dem Herd)

Fertig gebacken kann sie noch mit frischen Kräutern oder Frühlingszwiebelgrün bestreut werden. Eine Frittata eignet sich ideal für ein schnelles Mittagessen, für einen Brunch oder in kleine Stücke geschnitten auf Weißbrot, serviert als Tapas zu Wein oder Bier.

Gemüse Frittata

Vorbereitungszeit: 20 minutes

Zubereitungszeit: 10 minutes

Gesamt: 30 minutes

Ergibt 2 Portionen

Gemüse Frittata

Zutaten

  • 10 Stück grüne Bohnen (ca. 50 g)
  • 15 Cocktailtomaten (ca. 120 g)
  • 4 braune Champignons (ca. 80 g)
  • 2 Frühlingszwiebeln samt einige cm vom Grün
  • 4 Eier (Größe M)
  • 1 EL Wasser
  • 20 g geriebener Parmesan
  • 1/3 TL Salz
  • 1/4 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Öl zum Braten

    Außerdem:
  • Pfanne mit Deckel (ca. 21 cm Ø)

    EL/TL sind immer gestrichen, wenn nicht anders angegeben, siehe verwendete Maßeinheiten

Zubereitung

  1. Das Gemüse waschen. Bohnen in mundgerechte Stücke, Champignons in nicht allzu feine Scheiben schneiden.
  2. Den weißen Teil der Frühlingszwiebeln fein würfeln. Einige Zentimeter der feineren, dünnen grünen Stränge in feine Ringe Schneiden und für später beiseite stellen (wer möchte, kann auch etwas vom Grün direkt ins Omelett mischen).
  3. Eier mit Wasser, Parmesan, Salz und Pfeffer mittels Schneebesen in einem großen Rührtopf gut vermengen.
  4. Die grünen Bohnen 2 Minuten bei mittlerer bis hoher Hitze in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten, anschließend das restliche Gemüse zugeben und weitere 3 Minuten anrösten.
  5. Das angebratene Gemüse in die Ei-Mischung einrühren. Etwas Öl in die gesäuberte Pfanne erhitzen und die Gemüse-Ei-Masse zugeben. Das Gemüse gleichmäßig aufteilen.
  6. Die Frittata bei mittlerer Hitze rund 5 Minuten zugedeckt backen bis sich die Unterseite golden färbt und die Oberseite nicht mehr flüssig ist. Ist die Pfanne relativ klein und steht die Masse in der Pfanne höher, kann es sein dass die Unterseite schon eher dunkel wird, bis die Oberseite stockt. In diesem Fall kann man die Pfanne für einige Minuten unter den Backofengrill schieben, sollte sie einen hitzebeständigen Griff haben.
  7. Mit Frühlingszwiebelgrün bestreut servieren. Dazu passt gut Weißbrot und Blattsalate.
https://www.tasteoftravel.at/gemuese-frittata/

 

Hast du dieses Gericht nachgekocht? Hier könnte dein Ergebnis gezeigt werden. 
Schicke dazu einfach ein Bild an [email protected]
Gemüse Frittata zuletzt geändert: 20 September 2016 von Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.