Einfache Gemüsesuppe

1. Dezember 2014
FacebookTwitterPinterest

Einfache Gemüsesuppe

Meine liebsten Gerichte beinhalten oft nicht mehr als eine Hand voll Zutaten – wie diese cremige Gemüsesuppe. Als gesund könnte sie auch noch glatt durchgehen, bleiben ihr doch die üblichen „cremigmacher“ wie Obers oder Creme fraiche erspart. Außerdem ist sie in weniger als 30 Minuten zubereitet – inklusive Zutatenschnippelei.

Im Prinzip wird das Gemüse – ich verwende Karotten, Kartoffeln, Stangensellerie und Knoblauch – gewürfelt, angebraten, mit Mehl gestaubt und mit Suppe/Brühe (oder Wasser) aufgegossen. Das ganze wird solange gekocht, bis das Gemüse weich ist. Das heißt je kleiner Kartoffeln und Co geschnitten sind, desto schneller ist das Gemüse gar. Mit Salz und Pfeffer würzen und fertig ist die Suppe. Wer das Gemüse nicht püriert, sollte die Kartoffeln rund 1 cm groß würfeln, die Karotten längs halbieren und in feine Scheiben schneiden, Zwiebeln und Sellerie so fein wie möglich würfeln und den Knoblauch fein hacken. Wer sie ohnehin püriert, muss es nicht so genau nehmen. Nicht vergessen: Die Suppe zum Pürieren in einen Plastik-Rührtopf oder ähnliches umfüllen, da Stabmixer leicht beschichtete Töpfe aufkratzen.

Die Suppe ist mit den 600 ml Flüssigkeit relativ cremig. Wer sie dünner haben möchte, einfach mit mehr Brühe (oder Wasser plus Salz und Pfeffer) aufgießen. Am besten schmeckt sie mit dunklem Bauernbrot oder Ciabatta.

Gemüsesuppe ausgelöffelt

 

Einfache Gemüsesuppe

Ergibt 4 Hauptspeisen-Portionen mit Brot

Einfache Gemüsesuppe

Zutaten

  • 1 mittelgroße gelbe Zwiebel (120 g)
  • 1 kleine Stange Sellerie (50 g)
  • 3 mittelgroße Karotten (180 g)
  • 2 mittelgroße Kartoffeln (280 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 2 EL Mehl
  • 600 ml heiße klare Suppe/Brühe (oder heißes Wasser)
  • ½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • ¼ bis ½ TL Salz
  • Frische Petersilie und Thymian zum Garnieren (optional)

Zubereitung

  1. Zwiebel und Sellerie fein würfeln, Karotten längs halbieren und in feine Scheiben schneiden. Kartoffeln würfeln (rund 1 cm Seitenlänge). Knoblauch fein hacken. Wer die Suppe später püriert, muss es beim Schneiden nicht ganz so genau nehmen.
  2. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel, Sellerie und Karotten rund 5 Minuten anschwitzen. Knoblauch und Kartoffeln zugeben und 1 Minute anbraten.
  3. Bevor der Knoblauch Farbe bekommt, Mehl darüber stauben und gut umrühren.
  4. Mit heißer Suppe (oder Wasser) aufgießen und zugedeckt rund 15 bis 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Nun entweder pürieren oder mit Salz und Pfeffer würzen - wenn mit Wasser aufgegossen wird, etwas mehr Salz zugeben.
  5. Wer die Suppe püriert, sollte sie erst nach dem Pürieren würzen, da sich dadurch der Geschmack verändert. In einem kratz- und hitzefestem Behältnis pürieren, danach nochmal im Topf erhitzen und würzen.
  6. Wem die Suppe zu cremig/dickflüssig ist, der kann noch Wasser/klare Suppe zugeben.
  7. Mit dunklem Bauernbrot oder Ciabatta servieren.
https://www.tasteoftravel.at/einfache-gemuesesuppe/

[yasr_visitor_votes size=“small“]

Hast du dieses Gericht nachgekocht? Hier könnte dein Ergebnis gezeigt werden. 
Schicke dazu einfach ein Bild an [email protected]

Gemüsesuppe von Userin nachgkeochtLeserin Betti: "Die Suppe war sehr lecker und einfach. Ich hab sie allerdings mit etwas Sauerrahm verfeinert :-)."
Einfache Gemüsesuppe zuletzt geändert: 15 November 2015 von Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.