Cremige Polenta mit Champignons, Halloumi und Kichererbsen

15. Dezember 2023

Polenta esse ich am liebsten cremig. Mit Gemüse und Grillkäse belegt, ist sie für mich unschlagbar!

Cremige Polenta Bowl

Schwammerl, Kichererbsen, Halloumi

Die cremige Polenta-Basis belege ich in diesem Rezept mit angebratenen Zitronen-Schwammerln (braune Champignons) und leicht rauchig schmeckenden Kichererbsen. Knuspriger Halloumi macht den Belag komplett.

Diese drei Toppings mit sehr unterschiedlichen Geschmacksnoten und Konsistenz passen perfekt zur mild schmeckenden Polenta.

Polenta mit Champignons und Halloumi

(Möglichst) alles in einer Pfanne

Unkomplizierte Gerichte, die im Idealfall nur einen Topf oder eine Pfanne benötigen, habe ich am liebsten. Ich bereite daher Pilze, Halloumi und Kichererbsen in einer Pfanne gemeinsam zu. Die Zutaten halte ich aber möglichst separat und würze sie auch unterschiedlich.

Für 2 Personen verwende ich eine halbe Dose Kichererbsen, 100 g Pilze und 100 g Halloumi. Mit dieser Menge geht sich die Zubereitung in einer Pfanne aus. Wer die Menge verdoppelt, wird wahrscheinlich eine zweite benötigen.

Die Menge lässt sich nämlich sehr gut verdoppeln, wenn man die gesamte Dose Kichererbsen und die Halloumi-Packung aufbrauchen möchte. Das Gericht schmeckt auch aufgewärmt sehr gut.

Schritt-für-Schritt Rezept

Pfanne mit Gemüse und Halloumi

Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Halloumi würfeln. Die Zitrone heiß waschen und abtrocken. 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Champignons anbraten, bis sie weich sind, rund 2-3 Minuten. Sie sollen nicht bräunen.

Die Champignons auf eine Seite in der Pfanne zusammenschieben. Den Halloumi in die Pfanne dazugeben und rundum goldbraun anbraten. Die Pilze gelegentlich umrühren.

Etwas Zitronenschale über die Champignons reiben. 1 EL Zitronensaft auspressen und ebenfalls zu den Pilzen geben. Thymian und eine Prise Salz über die Champignons streuen und kurz durchrühren.

Pfanne mit Gemüse und Käse

Die Kichererbsen und ein bisschen Öl in die Pfanne dazugeben. Das geräucherte Paprikapulver über die Kichererbsen streuen und umrühren. Die Pfanne bei sehr niedriger Hitze warmhalten und die Polenta zubereiten.

Cremige Polenta im Topf
Polenta cremig einkochen.
Polenta im Topf mit Parmesan
Geriebenen Parmesan einrühren.

Polenta (Maisgrieß) in die köchelnde Gemüsebrühe einrieseln lassen und mit einem Schneebesen rühren. Unter häufigem Rühren 3-5  Minuten köcheln lassen, bis die Polenta eingedickt, aber noch sehr cremig ist. Den Herd abschalten und den Parmesan einrühren.

Sollte die Polenta sehr dickflüssig sein, noch einen Schuss Wasser einrühren – sie dickt beim Abkühlen noch weiter ein.

Cremige Polenta mit Champignons

Die Polenta auf 2 Teller verteilen und mit Champignons, Kichererbsen und Halloumi belegen. Mit geriebenem Parmesan und frischen Kräutern servieren.

Polenta mit Gemüse und Grillkäse

Hast du dieses Rezept ausprobiert? Dann freue ich mich über deinen Kommentar und/oder eine Sterne-Bewertung.

Du magst Gerichte mit Kichererbsen oder Champignons? Dann probiere doch diese orientalische Kichererbsen-Bowl, den schnellen Kichererbsen-Tomaten-Toast oder dieses einfache Champignons Risotto.

Cremige Polenta mit Champignons
Rezept drucken
5 von 12 Bewertungen

Zum Bewerten auf die Sterne klicken

Cremige Polenta mit Pilzen, Halloumi und Kichererbsen

Cremige Polenta mit angebratenen Zitronen-Schwammerln (braune Champignons) und leicht rauchig schmeckenden Kichererbsen. Knuspriger Halloumi macht den Belag komplett.
Gesamtzeit20 Minuten
Ergibt: 2 Portionen

Zutaten

Belag:

  • 100 g braune Champignons (ca. 6 mittlere)
  • 100 g Halloumi/Grillkäse
  • 1 Bio-Zitrone (samt Schale)
  • 130 g abgetropfte Kichererbsen (ca. ½ Dose)
  • 1/4 TL geräuchertes Paprikapulver (ersatzweise Paprika edelsüß oder Chilipowder)
  • 1/4 TL getrockneter Thymian
  • Öl zum Braten
  • Frische Kräuter (Basilikum, Thymian, Oregano) zum Servieren

Polenta:

  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Polenta (Maisgrieß)
  • 20 g geriebener Parmesan

Zubereitung

Belag:

  • Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Halloumi würfeln (siehe Tipp). Die Zitrone heiß waschen und abtrocken. Den Parmesan für die Polenta reiben. Die Gemüsebrühe nebenbei erhitzen.
  • 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Champignons anbraten, bis sie weich sind, rund 2-3 Minuten. Sie sollen nicht bräunen.
  • Die Champignons auf eine Seite in der Pfanne zusammenschieben. Den Halloumi in die Pfanne dazugeben und rundum goldbraun anbraten. Die Pilze gelegentlich umrühren.
  • Etwas Zitronenschale über die Champignons reiben. 1 EL Zitronensaft auspressen und ebenfalls zu den Pilzen geben. Thymian und eine Prise Salz über die Champignons streuen und kurz durchrühren.
  • Die Kichererbsen und ein bisschen Öl in die Pfanne dazugeben. Das Paprikapulver über die Kichererbsen streuen und umrühren.
  • Die Pfanne bei sehr niedriger Hitze warmhalten.

Polenta:

  • Polenta in die köchelnde Brühe einrieseln lassen und mit einem Schneebesen rühren. Unter häufigem Rühren 3-5 Minuten köcheln lassen, bis die Polenta eingedickt, aber noch sehr cremig ist. Den Herd abschalten und den Parmesan einrühren. Sollte die Polenta sehr dickflüssig sein, noch einen Schuss Wasser einrühren – sie dickt beim Abkühlen noch weiter ein.
  • Die Polenta auf 2 Teller verteilen und mit Champignons, Kichererbsen und Halloumi belegen. Mit geriebenem Parmesan und frischen Kräutern servieren.

Tipps

Halloumi würfeln: Ich schneide den Halloumi in kleine Würfel und braten ihn von allen Seiten goldbraun an – das benötigt allerdings etwas Zeit und Muse. Einfacher und schneller geht’s, wenn man den Halloumi in Scheiben schneidet und erst vor dem Servieren würfelt. Der Nachteil: Nur zwei goldbraune Seiten mit Röstaromen.
Doppelte Menge: Die Menge lässt sich gut verdoppeln, damit die gesamte Dose Kichererbsen und die Halloumi-Packung aufbraucht werden. Das Gericht schmeckt auch aufgewärmt sehr gut.
Cremige Polenta mit Champignons, Halloumi und Kichererbsen zuletzt geändert: 15 Januar 2024 von Ursula

2 Gedanken zu „Cremige Polenta mit Champignons, Halloumi und Kichererbsen

    1. Ursula Artikelautor

      Liebe Karin,
      Weihnachts-Polenta wäre wirklich mal was anderes :))) Ich mache das Gericht gerne unter der Woche und belege mit allem, was der Kühlschrank so hergibt hehe. Ich hoffe, sie schmeckt dir! LG, Ursula

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung