Beschwipster Affogato al Caffè

5. August 2021

Mein Lieblingsdessert heißt derzeit Affogato al caffè: Heißer Espresso mit selbst gemachtem Vanilleeis und selbst angesetztem Amaretto aus Marillenkernen – das ist der italienische Eiskaffee.

Affogato al caffe Rezept

Affogato heißt „ertrunken“. Affogato al caffè also „im Kaffee ertrunken“. Und genau das ist dieses italienische Dessert auch (wenn man sich ins Vanilleeis hineinversetzt):

Man gibt eine Kugel Vanilleeis – oder zwei – in ein Glas, übergießt sie mit frisch gebrühtem Espresso und rundet das Ganze mit einem Schuss Amaretto ab. Und dann: Löffeln und genießen! Klingt das nicht nach einem himmlischen Dessert?

Dem südlichen Nachbarland kann man kulinarisch eben nichts vormachen. Ich bin zwar auch ein Fan des österreichischen Eiskaffees aus kaltem Kaffee, Vanilleeis und Schlagobershaube, aber die italienische Version ist doch raffinierter. Und nachdem man den Kaffee vor der Verwendung nicht extra kühlen muss, ist ein Affogato auch für spontane Dessert-Gelüste und zur Überwindung des Nachmittagstiefs perfekt.

Affogato Rezept Italien

Durch den heißen Kaffee schmilzt das Vanilleeis rasch und wird super cremig.

Zwei Zutaten (und ein Schuss)

Der italienische Dessert-Klassiker Affogato al caffè besteht im Original aus nur zwei Zutaten: Speiseeis (Fior di latte oder Vanilleeis) und Espresso. Nachdem ein Schuss Amaretto aber geschmacklich wunderbar mit Kaffee und Vanille harmoniert, darf er in meiner Version nicht fehlen.

Affogato mit Amaretto und Vanilleeis Rezept

Mit selbst gemachtem Amaretto und meinem 3-Zutaten Vanilleeis schmeckt der Affogato gleich noch besser :)

Fast Food und Slow Food

In der schnellen Variante gibt man gekauftes Vanilleeis in ein Glas, stellt es unter einen Kaffeevollautomaten und lässt Espresso drüber laufen.

In meiner Version steckt allerdings etwas mehr Zeit und Liebe, da ich Affogato mit meinem selbstgemachten 3-Zutaten Vanilleeis und einem aus Marillenkernen angesetzten Amaretto zubereite. Statt Espresso kann man übrigens auch einen starken Kaffee verwenden, zum Beispiel wie hier einen Kaffee aus der Mokkakanne.

Affogato al caffe Rezept Italien

Eine Vanilleeiskugel – oder wie hier zwei Kugeln – in ein Glas geben und mit heißem Kaffee übergießen.

Lust auf ein anderes italienisches Dessert? Dann sind vielleicht diese Torta Caprese (mein jährlicher Geburtstagskuchen) oder diese Amaretti Kekse das Richtige für dich.

Beschwipster Affogato al Caffè

Für 1 Glas pro Person

Beschwipster Affogato al Caffè

Affogato al caffè ist ein italienisches Dessert bei dem Vanilleeis mit heißem Espresso übergossen wird. Wer möchte, kann ihn mit einem Schuss Amaretto (Mandellikör für Marzipannote) versetzen. Statt Espresso verwende ich auch oft starken Kaffee aus der Mokkakanne.

Rezept: Ursula | tasteoftravel.at

Zutaten

  • 1 Kugel Vanilleeis (gerne auch zwei), selbst gemacht oder gekauft
  • 1 Espresso (gerne auch ein doppelter)
  • 1 Schuss Amaretto, selbst gemacht oder gekauft (optional, aber empfohlen)

Zubereitung

  1. Das Vanilleeis in ein Glas geben und mit heißem Espresso übergießen. Ein Schuss Amaretto verleiht ihm ein Mandel-Marzipanaroma (große Empfehlung!).
  2. Den Affogato al caffè zuerst löffeln und sobald das Eis geschmolzen ist, trinken.
https://www.tasteoftravel.at/affogato-al-caffe/

Beschwipster Affogato al Caffè zuletzt geändert: 5 August 2021 von Ursula

4 Gedanken zu „Beschwipster Affogato al Caffè

  1. Zuckergoscherl

    Liebe Ursula,
    Klingt interessant und sobald die Marillenkerne ihr Werk getan haben, werde ich diese Variante probieren (bis dato mache ich ihn nämlich mit einer Schlagobershaube und Eierlikör).
    Liebe Grüße
    Herbert

    Antworten
  2. Jochen

    Huhu!

    Gesehen, gelesen, sofort ausprobiert. Lecker!!! Beim nächsten Mal nehme ich aber 1,5 oder 2 Kugeln Vanilleeis. Meine Frau fand das Getränk auch sehr lecker.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.