Schnelle BBQ Sauce (ohne Ketchup)

30. Januar 2017
FacebookTwitterGoogle+Pinterest

Schnelle Amerikanische BBQ Sauce Rezept

Diese dickflüssige, amerikanische BBQ Sauce eignet sich perfekt als Sauce für Pulled Pork Sandwiches, aber auch als Burger-Sauce oder als Ketchup-Ersatz für Pommes. Sie ist nicht zu süß und hat ein dezentes rauchiges Aroma. Ich habe die Zuckermenge der klassisch-amerikanischen BBQ Saucen stark reduziert und statt Ketchup (das wiederum viel Zucker enthält), passierte Tomaten verwendet. Dickflüssige, eher süßliche Barbecue Saucen auf Tomatenbasis werden übrigens als Kansas City-Style BBQ Sauces bezeichnet.

Anstatt liquid smoke verwende ich geräuchertes Paprikapulver, da ich der Meinung bin, dass es vielseitiger einsetzbar ist – auch für viele andere Gerichte. Ich verwende „Pimentón picante ahumado“, ein scharfes, geräuchertes Paprikapulver. Selbiges ist auch in „dulce“ (süß) statt „picante“ (scharf) erhältlich. Ein sehr gängiges geräuchertes Paprikapulver ist „Pimentón de la Vera“ – erhältlich wiederum in süß und scharf. Wer kein geräuchertes Paprikapulver zur Hand hat, kann es durch eine andere rauchige Zutat wie zB Chipotle Chilipulver, geräuchertes Salz, liquid smoke oder notfalls etwas Speck ersetzen. Wer eine schärfere BBQ Sauce bevorzugt, kann noch etwas Cayenne Pfeffer dazugeben.

Der frisch gepresste Orangensaft bringt etwas natürliche Süße und zugleich Säure in die Sauce und balanciert dadurch die Aromen. Sollten Orangen nicht in Saison sein, kann die Sauce stattdessen mit etwas Wasser verdünnt werden. Die fertige Sauce sollte ungefähr die Konsistenz von Ketchup haben.

Schritt-für-Schritt Rezept für BBQ-Sauce

Zutaten für Amerikanische BBQ Sauce

Zutaten für BBQ Sauce

Bei den Zutaten für diese BBQ Sauce habe ich darauf geachtet, dass alle Zutaten möglichst auch im deutschsprachigen Raum erhältlich sind. Ich habe daher auf die Verwendung von „liquid smoke“ und Molasse verzichtet – und dafür einen passenden Ersatz gefunden.

Barbecue Sauce Einfaches Rezept ohne Ketchup

Zwiebel, Knoblauch und Gewürze anrösten.

 

Die Zwiebeln in etwas Öl 3-5 Minuten bei mittlerer Hitze goldgelb anrösten. Knoblauch zugeben und 1 Minute mitrösten (nicht bräunen). Paprikapulver, Koriander und Tomatenmark zugeben und 1 Minute unter Rühren anrösten.

Rezept BBQ Sauce nicht zu süß

Restliche Zutaten zugeben und die Sauce kurz einkochen lassen.

Mit Essig ablöschen und sofort passierte Tomaten, Zucker, Worcestershire Sauce, Senf, Orangensaft und Salz zugeben. Rund 10 Minuten einkochen lassen. Die Sauce sollte so dickflüssig wie Ketchup sein.

BBQ Sauce Einfaches Rezept ohne Ketchup

Wer möchte, kann die Sauce sieben.

 

Ich bevorzuge diese Sauce ohne Zwiebelstücke und passiere sie deshalb durch ein Sieb. Muss aber nicht sein. Am besten ein etwas gröberes Passiersieb verwenden (mit dem feinen Küchensieb im Bild dauert das ewig).

Amerikanische BBQ Sauce Rezept nicht zu süß

Links: Durch ein Sieb passierte BBQ Sauce, rechts: die pürierte Version.

Die BBQ-Sauce  kann so wie sie ist (inklusive Zwiebelstücken), oder durch ein Sieb passiert (links im Bild) bzw. püriert (rechts im Bild) verwendet werden. Im Kühlschrank lagern.

Schnelle BBQ Sauce Rezept ohne Ketchup

Schnelle BBQ Sauce (püriert)

Diese schnelle BBQ-Sauce passt perfekt als Burger-Sauce, für Pulled Pork Sliders oder einfach so zum Dippen für Pommes & Co.

Schnelle BBQ Sauce (ohne Ketchup)

Ergibt ca. 400 ml

Schnelle BBQ Sauce (ohne Ketchup)

Diese amerikanische BBQ Sauce eignet sich perfekt als Sauce für Pulled Pork Sliders, als Burger-Sauce oder als Ketchup-Ersatz für Pommes. Sie ist nicht zu süß und hat ein dezentes rauchiges Aroma. Ich habe die Zuckermenge der klassisch-amerikanischen BBQ Saucen stark reduziert und statt Ketchup (das wiederum viel Zucker enthält), passierte Tomaten verwendet. Wer es gerne schärfer hat, kann noch etwas Cayenne Pfeffer zugeben.

Zutaten

  • 1/2 mittlere Zwiebel (100 g), fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 leicht gehäufter TL scharfes, geräuchertes Paprikapulver *
  • 3/4 TL gemahlener Koriander
  • 2 EL Tomatenmark (30 g)
  • 3 EL Weißwein- oder Apfelessig
  • 400 ml passierte Tomaten
  • 2-3 EL brauner Zucker (hier: 3 EL, 30 g)
  • 1 1/2 EL Worcestershire Sauce
  • 1 EL Dijon Senf (12 g)
  • 4 1/2 EL (45 ml) frisch gepresster Orangensaft (ersatzweise Wasser)
  • Ca. 1/2 TL feines Salz

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln in etwas Öl 3-5 Minuten bei mittlerer Hitze goldgelb anrösten. Knoblauch zugeben und 1 Minute mitrösten (nicht bräunen).
  2. Paprikapulver, Koriander und Tomatenmark zugeben und 1 Minute unter Rühren anrösten.
  3. Mit Essig ablöschen und sofort passierte Tomaten, Zucker, Worcestershire Sauce, Senf, Orangensaft und Salz zugeben. Rund 10 Minuten einkochen lassen. Die Sauce sollte ungefähr die Konsistenz von Ketchup haben.
  4. Die BBQ-Sauce kann so wie sie ist (inklusive Zwiebeln), oder aber durch ein Sieb passiert bzw. püriert verwendet werden. Falls die Sauce beim Pürieren dickflüssiger wird, noch etwas Wasser dazugeben. Kühl lagern.

Tipp

Das geräucherte Paprikapulver ersetzt den in vielen Rezepten vorkommende "Liquid Smoke". Pimentón picante ahumado ist ein scharfes, geräuchertes Paprikapulver. Selbiges ist auch in "dulce " (süß) statt "picante " (scharf) erhältlich. Ein sehr gängiges geräuchertes Paprikapulver ist "Pimentón de la Vera" - erhältlich in süß und scharf. Wer kein geräuchertes Paprikapulver zur Hand hat, kann es durch eine andere rauchige Zutat wie zB Chipotle Chilipulver, geräuchertes Salz, liquid smoke oder notfalls etwas Speck ersetzen.

http://www.tasteoftravel.at/schnelle-bbq-sauce/

 

Hast du dieses Gericht nachgekocht? Hier könnte dein Ergebnis gezeigt werden. 
Schicke dazu einfach ein Bild an ursula@tasteoftravel.at
Schnelle BBQ Sauce (ohne Ketchup) zuletzt geändert: 30 Januar 2017 von Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.