Avocado Club-Sandwich

24. August 2014
FacebookTwitterGoogle+Pinterest

Avocado Clubsandwich

Dieses Sandwich ist kein normales Sandwich – dafür würde ein Rezept wohl überflüssig sein ;-) Nein – es ist das Sandwich. Das Besondere daran ist die Kombination von Avocado, Sauerrahm-Ei-Sauce und knackig frischen Zutaten wie Alfalfa-Sprossen und Rucola.

Das Merkmal eines Club-Sandwiches sind drei Lagen Toastbrot, um ein optimales Füllung-zu-Brot-Verhältnis zu erhalten. Dies Art Sandwich wurde zwar in den USA erfunden, ist aber rund um die Welt zu finden. Vor allem in Australien erfreut sich dieses Sandwich großer Beliebtheit – oft mit Avocaaadoooooo.

Sauerrahm-Ei-Käse-Rucola-Sauce

Normalerweise werden Club-Sandwiches mit Mayonnaise zubereitet. Da ich keine Mayo mag, kommt Sauerrahm rein und zwar in Kombination mit geriebenem Käse, einem gekochten und fein gewürfelten Ei und ein paar Blättern Rucola, klein zerrupft. Was den Käse betrifft, verwende ich eher neutralen bis mäßig würzigen, da man sonst von der Avocado nichts mehr schmeckt. Mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle wird gewürzt. Das Rezept für die Sauce ist eher knapp bemessen, da 4 Scheiben Toastbrot damit bestrichen werden – also nicht so wie ich löffelweise „abschmecken“.

Avocado Club Sandwich

Zuerst wird das Sandwich mit Schinken, Sauerrahm-Sauce, Rucola und Alfalfa-Sprossen belegt (siehe Vordergrund). Auf das Ganze kommt eine zweite Toastscheibe, Schinken, Sauce, Tomaten und Avocadoscheiben. Dritte Toastscheibe drauf und fertig.

… die restlichen Zutaten

Für ein Clubsandwich, wie könnte es anders sein, passt Sandwich-Toastbrot am besten – also die großen Toastscheiben. Bei den kleineren Toastbroten wird das Auseinanderschneiden eine Fuzzelei. Das Brot wird mit Schinken, ich verwende Bauern- oder Farmerschinken, belegt. Da die Schinkenblätter so groß wie 2 Toastbrote sind, halbiere ich sie immer und benötige daher nur 2 Scheiben. Wie viel dann aber tatsächlich von jeder Zutat verwendet wird, bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen. In mein Sandwich kommen außerdem Alfalfa-Sprossen. Diese gibt’s oft in Bio-Supermärkten in der Kühlabteilung zu kaufen, man kann sie aber auch sehr leicht selber ziehen. Alfalfa-Sprossen sind viel feiner als Soja-Sprossen (Mungbohnen-Sprossen) und passen deshalb besser in Sandwiches. Die Avocado soll schön reif sein, hier habe ich eine der Sorte Hass verwendet (mehr über die Wahl der Avocado hier).

Das Sandwich mit zwei Spießen befestigen und diagonal durchschneiden. Bei der obersten Scheibe Toastbrot kann man mogeln und diese schon durchschneiden, bevor sie befestigt und durch die restlichen Lagen geschnitten wird – so bleiben intakt und werden nicht zerquetscht. Gutes Gelingen!

Avocado Club-Sandwich

Ergibt 2 Club-Sandwiches

Avocado Club-Sandwich

Zutaten

  • Eine Hand voll Rucola (ca. 30 Blätter)
  • 1 Tomate
  • 2 gehäufte EL Sauerrahm (70 g)
  • 2 gehäufte EL geriebener, mäßig würziger Käse (hier: Gouda)
  • 1 hart gekochtes Ei
  • Je 1/8 TL Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • ½ Avocado
  • 2 TL Limetten- oder Zitronensaft
  • 2 gehäufte EL Alfalfa-Sprossen
  • 2 Scheiben Schinken (hier: Bauernschinken)
  • 6 Scheiben Sandwich-Toastbrot

Zubereitung

  1. Rucola waschen und trocken schütteln. Die Tomate in Scheiben schneiden
  2. Den Sauerrahm mit dem geriebenen Käse, Salz und Pfeffer vermengen.
  3. Das Ei sehr fein würfeln und in den Sauerrahm einrühren.
  4. Rund ein Drittel des Rucolas klein zerrupfen und in die Sauce mischen. Diese bis zur Verwendung kühl stellen.
  5. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchfleisch einer Hälfte im Ganzen mit einem Esslöffel aus der Schale heben. Die Avocado mit Limettensaft beträufeln, damit sie sich nicht braun färbt und längs in Scheiben schneiden.
  6. Das Toastbrot goldgelb toasten.
  7. Sandwiches in folgender Reihenfolge von unten nach oben zusammenstellen:

    Pro Sandwich:
    1 Scheibe Toastbrot
    ½ Scheibe Schinken
    Sauerrahm-Sauce (¼ davon)
    Rucola (½ davon)
    Alfalfa-Sprossen (½ davon)
    1 Scheibe Toastbrot
    ½ Scheibe Schinken
    Sauerrahm-Sauce (¼ davon)
    Tomatenscheiben (½ davon)
    Avocado-Scheiben (½ davon)

  8. Jedes Sandwich mit zwei Cocktailspießen befestigen und diagonal durchschneiden.
http://www.tasteoftravel.at/avocado-club-sandwich/

[yasr_visitor_votes size=“small“]

Hast du dieses Gericht nachgekocht? Hier könnte dein Ergebnis gezeigt werden. 
Schicke dazu einfach ein Bild an ursula@tasteoftravel.at




Avocado Club-Sandwich von Userin nachgekochtUserin EriLu (links): "Statt dem Schinken habe ich die vegetarische Variante mit Goudascheiben gewählt. Das Sandwich schmeckt ausgezeichnet und ist außerdem sehr sättigend."


Sandwich von Userin nachgekochtMary P.: "Ich habe das Rezept etwas verändert. Statt einem "Club-Sandwich" wurde ein einfaches daraus und auch einige Schichten habe ich weggelassen. Mein Ergebnis schicke ich aber dennoch, was ich nämlich unbedingt sagen muss: "DIE SAUCE IST DER HAMMER!!! Die kommt ab jetzt überall rein :D."
Avocado Club-Sandwich zuletzt geändert: 15 November 2015 von Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.