Pantumaca – Röstbrot mit Tomate

2. Mai 2014
FacebookTwitterPinterest

Pantumaca Spanisches Weißbrot mit Tomate

Dieses schnörkellose Gericht ist in ganz Spanien ein Tapasbar-Klassiker. Pantumaca können entweder vegetarisch mit Tomate und Olivenöl beträufelt werden oder, wie oft in spanischen Bars zu sehen, zusätzlich mit Jamón Serrano, dem landestypischen Rohschinken, belegt werden. Frischer Knoblauch, der dezent über die Brote gerieben werden, verleiht den Brötchen das typische Aroma. Im Sommer, wenn der Grill Hochsaison hat, sind diese Häppchen ideale Appetizer – denn auch wenn der Grill noch nicht heiß genug für Fleisch & Co ist, für die Brote reicht die Hitze allemal.

Pantumaca – Röstbrot mit Tomate

Ergibt 10 Brote

Pantumaca – Röstbrot mit Tomate

Zutaten

  • 1 Weißbrot oder Baguette
  • 5 Knoblauchzehen, halbiert
  • 4-5 sehr reife Tomaten, halbiert
  • Salz (optional)
  • Natives Olivenöl extra
  • Jamón Serrano in feinen Scheiben (optional)

Zubereitung

  1. Das Weißbrot in Scheiben schneiden und auf dem Grill (im Winter in einem Toaster oder unter dem Backofengrill) leicht toasten.
  2. Die angetoasteten Oberseiten der Brotscheiben mit dem halbierten Knoblauch einreiben – eine halbe Knoblauchzehe reicht für 1-2 Brote.
  3. Die Brotscheiben mit den halbierten Tomaten einreiben und deren Saft über dem Brot ausdrücken. Um die Brote auch mit Stücken des Fruchtfleisches zu belegen, das Fruchtfleisch am besten in kleinen Stücken mit einem Löffel aus den Tomatenhälften schälen.
  4. Die Brote mit Olivenöl beträufeln und, falls überhaupt, sehr dezent salzen. Knoblauch und Olivenöl sind oft schon würzig genug. Nach Belieben mit Jamón Serrano belegen.
https://www.tasteoftravel.at/pantumaca/

[yasr_visitor_votes size=“small“]

Hast du dieses Gericht nachgekocht? Hier könnte dein Ergebnis gezeigt werden. 
Schicke dazu einfach ein Bild an [email protected]
Pantumaca – Röstbrot mit Tomate zuletzt geändert: 13 Dezember 2015 von Ursula

2 Gedanken zu „Pantumaca – Röstbrot mit Tomate

  1. Thomas Gröer

    Liebe Ursula,

    durch einen Zeit-Online-Beitrag auf Deinen Blog aufmerksam geworden, stöbere ich mich durch Deine vielen tollen Rezepte durch. Großes Lob!

    Jetzt bin ich aber auf den katalanischen Klassiker „Pa amb tomàquet“ gestoßen, bei dem deine Schreibweise doch leicht kurios anmutet. Selbst im restlichen Spanien wäre es dann das „Pan con tomate“.

    Liebe Grüße
    Thomas

    Antworten
    1. Ursula Artikelautor

      Lieber Thomas,
      Schön, dass du hierher gefunden hast :-) Ich habe gerade gemerkt, dass das das erste Rezept überhaupt auf dem Blog war. Schön, dass du dich bis ganz nach unten durchgekämpft hast. Meine damalige spanische Zimmerkollegin (aus Galizien) schrieb immer Pan tumaca (oder pantumaca) und auch während meines Jahrs in Zentralspanien hab ich meist Pantumaca bestellt ;-) Aber stimmt natürlich, eigentlich heißt es in Catalan „Pa amb tomaquet“ – ich glaube da hat sich einfach das Phonetische durgesetzt.
      https://en.wiktionary.org/wiki/pan_tumaca
      Ich hoffe, du probierst das eine oder andere Rezept aus! Alles Liebe, Ursula

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.