Schnelles Früchte-Eis (ohne Ei und Eismaschine)

21. Juli 2016
FacebookTwitterGoogle+Pinterest
Früchte Eis mit 3 Zutaten

Im Uhrzeigersinn: Erdbeer, Pfirsich und Mango Eis

Dieses Eis wird aus 3 Zutaten (keine Eier) hergestellt und kommt ganz ohne Eismaschine aus. Dieses fantastische und schnell fabrizierte Eis war eine Offenbarung für mich, nachdem ich erstens keine Eismaschine besitze und zweitens Eier im Eis gerne weglasse, wenn das Resultat stimmt. Vegan ist dieses Eis trotzdem nicht – aufgrund der Zutat, die dieses Eis im Prinzip ermöglicht: gesüßte Kondensmilch. Diese mit Zucker eingekochte Milch ist quasi die Geheimzutat. Bitte nicht die ungesüßte Variante (evaporated milk) verwenden.

Mangoeis aus drei Zutaten

Zuerst wird eine Fruchtsorte (hier Mango) mit der Kondensmilch püriert und mit der Hälfte des geschlagenen Schlagobers (Schlagsahne) vorsichtig untergehoben.

Anschließend wird die zweite Hälfte des Schlagobers unterhoben.

Anschließend wird die zweite Hälfte des Schlagobers untergehoben.

Die dickflüssige Kondensmilch ist im deutschsprachigen Raum oft nicht so gebräuchlich, ist aber in Teilen Asiens, Südamerika und etwa Spanien nicht wegzudenken. In Malaysia wird sie beispielsweise für den landestypischen kopi C (Kaffee mit Milch) verwendet, in Spanien wird das beliebte Dessert Crema de Limón damit zubereitet. In Südamerika bestehen verschiedene Süßigkeiten zu einem Großteil aus Kondensmilch – wie Brigadeiros in Brasilien oder Cajeta de Coco in Costa Rica.

Mango Erdbeer Pfirsich Eis - Einfaches Früchteeis

Wer keine gesüßte Kondensmilch im Supermarkt findet, hat oft in einem Asia-Laden mehr Glück. Ist nur die ungesüßte Variante erhältlich, kann diese mit Zucker erhitzt werden bis sich dieser aufgelöst hat. Kondensmilch besteht üblicherweise rund zur Hälfte aus Zucker.

Mango Erdbeer Pfirsich Eis

Verschiedene Fruchtsorten

Natürlich können auch andere Früchte für dieses Eis verwendet werden. Am besten eignen sich solche, die einen eher geringen Wasseranteil aufweisen zB Marillen (Aprikosen) oder Mangos, da das Eis damit umso cremiger wird. Die hier ebenso verwendeten Erdbeeren und Pfirsiche weisen einen eher hohen Wasseranteil auf, das Eis wird deshalb eine Spur weniger cremig und neigt bei längerer Lagerung dazu, an der Oberfläche kleine Kristalle zu bilden. Das alles ist aber in einem Bereich, der kaum feststellbar ist.

3 Zutaten Eis ohne Eismaschine (ohne Ei)

Wer möchte, kann die Früchte vor dem Pürieren auf dem Herd etwas einkochen lassen, um den Wasseranteil zu reduzieren – das habe ich hier aber aus Bequemlichkeit nicht gemacht. Denn einer der großen Vorteile dieses Eises ist immerhin, dass es einfach zuzubereiten und schnell fertig ist.

Das folgende Rezept ist von Nigella Lawsons One-step no-churn coffee ice cream sowie Martha Stewarts No-churn vanilla ice cream inspiriert.

Mango, Erdbeer und Pfirsich Eis (ohne Ei und Eismaschine)

Ergibt ca. 0,6 Liter je Sorte

Mango, Erdbeer und Pfirsich Eis (ohne Ei und Eismaschine)

Einfacher geht fast nicht mehr: Dieses Früchteeis wird aus 3 Zutaten (ohne Eier) hergestellt und kommt ganz ohne Eismaschine aus. Vanille und Salz sind optional, ich verwende sie jedoch meistens, da sie gut mit den restlichen Zutaten harmonieren.

Wer nur eine Fruchtsorte machen möchte, verdreifacht entweder die angegebene Fruchtmenge oder drittelt den Rest der Zutaten (Kondensmilch, Schlagobers, Vanille, Salz).

Zutaten

  • 1 kleine gelbe Mango (hier Ataulfo), geschält und entkernt (130 g Fruchtfleisch)
  • 8 mittlere Erdbeeren, gewaschen und entkelcht (180 g Fruchtfleisch)
  • 1 großer Pfirsich, gehäutet und entkernt (140 g Fruchtfleisch)
    --------------------
  • 400 g gesüßte Kondensmilch (ca. 50 % Zuckeranteil)
  • 475 g Schlagobers (Schlagsahne), 36 % Fettanteil
  • 3 TL Vanilleextrakt (ersatzweise Vanillezucker), optional
  • 1/8 TL feines Salz, optional

Zubereitung

  1. Mango/Erdbeeren/Pfirsich in grobe Stücke schneiden und getrennt voneinander mit je einem Drittel der Kondensmilch (133 g), 1 TL Vanilleextrakt und wenig Salz pürieren. Falls Mango oder Pfirsich sehr fasrig sind (war bei mir nicht der Fall), die Früchte am besten pürieren und durch ein Passiersieb streichen, bevor sie mit der Kondensmilch vermengt werden.
  2. Schlagobers nicht allzu steif aufschlagen (weiche Spitzen). Zu steif geschlagener Obers lässt sich später nicht so leicht mit den Fruchtmassen vermengen.
  3. Mango-Kondensmilch-Masse in eine mittelgroße Schüssel leeren und ein Drittel des Schlagobers nach und nach mit einem Spatel unterheben, bis beide Massen gut vermengt sind. Mit der Pfirsich- und Erdbeermasse gleich verfahren.
  4. Die Eismasse in eine Plastikdose mit Deckel (oder Ähnliches) füllen und einige Stunden oder über Nacht in den Gefrierschrank stellen, bis die Masse fest ist. Es hängt stark vom Gefäß ab, wie schnell die Masse friert, rund 4-6 Stunden.
  5. Wer das Eis über Nacht oder länger im Gefrierschrank hatte, muss es rund 20 Minuten bei Zimmertemperatur antauen lassen, damit es gut portionierbar und schön cremig ist.

Tipp

Am besten eignen sich für dieses Eis Fruchtsorten mit geringem Wasseranteil zB Marillen (Aprikosen) oder Mangos, da das Eis damit umso cremiger wird. Die hier ebenso verwendeten Erdbeeren und Pfirsiche weisen einen eher hohen Wasseranteil auf, das Eis wird deshalb eine Spur weniger cremig und neigt bei längerer Lagerung dazu, an der Oberfläche kleine Kristalle zu bilden. Das alles ist aber in einem Bereich, der kaum feststellbar ist. Wer möchte, kann die Früchte vor dem Pürieren auf dem Herd etwas einkochen lassen, um den Wasseranteil zu reduzieren (habe ich hier aber aus Bequemlichkeit nicht gemacht).

http://www.tasteoftravel.at/schnelles-fruechte-eis/

Hast du dieses Gericht nachgekocht? Hier könnte dein Ergebnis gezeigt werden. 
Schicke dazu einfach ein Bild an ursula@tasteoftravel.at

Eis von Userin nachgkeochtKarin hat das Rezept ausprobiert und leicht adaptiert: "Ich freue mich riesig über das Rezept. Heute mit Himbeeren, Vanillestange und ein paar Minzeblättern gemacht. Es war ein Flashback in die Kinderzeit , mit meiner aller liebsten Oma, ihr Eis hat genau so geschmeckt. Vielen herzlichen Dank für diese geschmackliche Erinnerung. Liebe Grüße, Karin 
Schnelles Früchte-Eis (ohne Ei und Eismaschine) zuletzt geändert: 28 Oktober 2016 von Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.