Rotkohl Coleslaw – mit zwei Dressings

3. Februar 2017
FacebookTwitterGoogle+Pinterest
Rezept Rotkohl Coleslaw / Rotkraut Coleslaw

Rotkraut Coleslaw mit klarem Weißwein Dressing.

Coleslaw ist DER amerikanische Krautsalat schlechthin. Er ist aus vielen Restaurants nicht wegzudenken und begleitet gerne Pastrami- oder Corned Beef Sandwiches oder dient als Beilage zu Burgern. Er eignet sich auch hervorragend als Beilage zu Gegrilltem, zu Sandwiches jeder Art (auch als Füllung) oder zu anderen Gerichten als Salat. Ich finde die Variante mit klarem Dressing passt auch sehr gut zu indischen Gerichten, zB als Ersatz für eine Gurken-Raita.

Auf dem Blog gibt es bereits ein Rezept für Coleslaw, zubereitet mit Weißkraut (Weißkohl), Rotkraut (Rotkohl) und Karotten. Der Weißkraut-Mix-Coleslaw von damals wird nicht geknetet und ist daher super knackig. Dies hier ist ein alternatives Rezept für zwei Rotkohl Coleslaws, die sehr gut für Pulled Pork Sliders passen. Ich finde für Pulled Pork eignet sich die Variante mit Rotkraut geschmacklich besser als Weißkraut – außerdem finde ich ihn für diesen Zweck nicht ganz so knackig am idealsten. Daher wird er auch – wenn auch nur kurz – geknetet. Hier stelle ich zwei verschiedene Dressings vor, ein cremiges Dressing mit Mayonnaise (oder ersatzweise Sauerrahm) und ein klares Dressing mit Weißweinessig. Für Pulled Pork Sandwiches passen beide ganz hervorragend.

Links: Cremiger Coleslaw mit Mayonnaise, Rechts: Rotkraut Coleslaw mit Weißwein Dressing.

Links: Cremiger Coleslaw mit Mayonnaise, Rechts: Rotkraut Coleslaw mit Weißwein Dressing.

Bild oben: Links Rotkohl Coleslaw mit Mayonnaise Dressing, rechts mit klarem Weißwein Dressing.

USA Coleslaw Rezept

Rezept für den knackigen, cremigen Coleslaw mit Weißkraut, Rotkraut und Karotten.

Das Rezept für den super knackigen Coleslaw aus Weißkraut, Rotkraut und Karotten (mit Mayonnaise) gibt es hier.

 

Rotkohl Coleslaw - mit zwei Dressings

Ergibt genug fuer 24 Pulled Pork Silders

Für ca. 5 Personen als Beilagen-Salat

Rotkohl Coleslaw - mit zwei Dressings

Dieser Coleslaw aus Rotkraut (Rotkohl) eignet sich perfekt für Pulled Pork Sliders - aber auch als Beilage zu Gegrilltem, zu Sandwiches oder zu allen anderen Gerichten als Salat. Ich finde die Variante mit klarem Dressing passt sehr gut zu indischen Gerichten, zB als Ersatz für eine Gurken-Raita.

Je länger das Kraut im Dressing zieht, desto weicher wird es - ich finde 1/2 bis 1 Stunde reicht völlig aus. Wer den Coleslaw im Voraus zubereitet kann das fertig geschnittene Gemüse und das Dressing getrennt im Kühlschrank aufbewahren und 1-2 Stunden vor Gebrauch zusammenrühren.

Zutaten

    Rotkohl Coleslaw mit Weißwein-Dressing
  • 350 g Rotkohl (= Rotkraut/Blaukraut), in feine Streifen gehobelt/geschnitten*
  • 80 g Karotten, geschält und in feine Streifen geschnitten (Julienne-Schneider oder grobe Raspel)*
  • 1/2 TL Salz + 1/2 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 4 EL Weißweinessig
  • 4 EL neutrales Öl
  • 2 TL Dijon-Senf
  • 1 TL Honig
  • Rotkohl Coleslaw mit cremigem Dressing
  • 350 g Rotkohl (= Rotkraut/Blaukraut) in feine Streifen geschnitten/gehobelt*
  • 80 g Karotten, geschält und in feine Streifen geschnitten (Julienne-Schneider oder grobe Raspel)*
  • 100 g Mayonnaise (ersatzweise Sauerrahm)
  • 15 g Sauerrahm (ca. 1 EL)
  • 20 ml Weißweinessig (ca. 2 EL)
  • 15 g Dijon Senf (ca. 1 gehäufter EL)
  • 1/4 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 12 g Zucker (ca. 3 TL)
  • 1/2 TL Salz

    EL/TL sind immer gestrichen, wenn nicht anders angegeben, siehe verwendete Maßeinheiten

Zubereitung

    Rotkohl Coleslaw mit Weißwein-Dressing
  1. Rotkraut und Karotten mit 1/2 TL Salz und 2 TL Zucker für 1 Minute kneten, bis es weicher ist.
  2. Ein Dressing aus 4 EL Weißweinessig, 4 EL neutralem Öl, 2 TL Dijon-Senf, 1 TL Honig, 1/2 TL Salz zubereiten.
  3. Gemüse und Dressing gut vermengen und 30 Minuten (oder länger) kühl stellen, bei Bedarf nachsalzen.
  4. Rotkohl Coleslaw mit cremigem Dressing
  5. Rotkraut und Karotten mit der Hälfte des Zuckers und der Hälfte des Salzes für 1 Minute kneten, bis es weicher ist.
  6. Für das Dressing Mayonnaise, Sauerrahm, Essig, Senf, Pfeffer, den restlichen Zucker und das restliche Salz gut mit einem kleinen Schneebesen verrühren.
  7. Gemüse und Dressing gut vermengen und 30 Minuten (oder länger) kühl stellen, bei Bedarf nachsalzen.

Tipp

* Aus 450g Rotkraut werden nach Entfernen des Strunks und nach dem Hobeln rund 350g, die für das Rezept benötigt werden. Das entspricht ca. 1/2 Kopf Rotkraut. 1 mittlere Karotte wiegt ca. 100g. Geputzt und geschält wiegt sie ca. 80g.

http://www.tasteoftravel.at/rotkohl-coleslaw/

 

Hast du dieses Gericht nachgekocht? Hier könnte dein Ergebnis gezeigt werden. 
Schicke dazu einfach ein Bild an ursula@tasteoftravel.at
Rotkohl Coleslaw – mit zwei Dressings zuletzt geändert: 3 Februar 2017 von Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *