Pão de Queijo – Brasilianische Käsebällchen

23. März 2017
FacebookTwitterGoogle+Pinterest

Rezept für Pao de queso Brasilianische KäsebällchenMeinen ersten Kontakt mit Pão de queijo („Käsebrötchen“) hatte ich auf einem brasilianischen Busbahnhof. In einer kleinen Bäckerei kauften wir noch schnell etwas Proviant für die bevorstehende Busreise. Auf Empfehlung meines Reisebegleiters – danke David – kauften wir diese brasilianischen Käsebällchen, die von nun an bei fast jeder Busreise in Brasilien unsere Begleiter sein sollten. Wieder in Österreich gelandet, habe ich nicht mehr über die Käsebällchen nachgedacht. Mehr als ein Jahrzehnt später, bei einer neuerlichen Reise nach Brasilien, erinnerte ich mich wieder: da waren sie, diese fast süchtig machenden Käse-Bällchen. Eine knusprige Kruste umhüllt einen dichten, käsigen Teig, der alles andere als herkömmlichen Brötchen ähnelt. Das innere dieser Bällchen wirkt fast etwas „speckig“ (wie ein sitzengebliebener Kuchen) – und genau das war bei meiner Rezeptentwicklung die Konsistenz, auf die ich hinarbeitete. Das Geheimnis ist Tapioka-Stärke, die für die Käsebällchen statt herkömmlichem Weizenmehl verwendet wird.

Pao de queso Brasilianische Käsebällchen Rezept

Die glutenfreie Tapioka-Stärke wird aus der Tapioka-Wurzel gewonnen. Tapioka wird in anderen Ländern übrigens als Mandioca (Maniok), Yuca oder Cassava bezeichnet. Wer deshalb im Supermarkt bzw. Asia-Shop keine Tapioca Stärke oder „Tapioca starch“ findet, kann unter anderen Bezeichnungen fündig werden: Am häufigsten findet man Tapioca-Mehl, das eine sehr feine, pulvrige Konsistenz ähnlich wie Maisstärke hat, unter dem Namen Tapioca flour oder Tapioca starch. Aber auch die Bezeichnungen Cassava-flour oder Yuca Harina (Harina heißt Mehl auf Spanisch), Farinha de Mandioca (Maniok-Mehl) findet man hin und wieder. Maisstärke funktioniert übrigens nicht, das habe ich schon ausprobiert. Cassava-Mehl wird in süß und sauer hergestellt. Die saure Sorte (Almidón agrio oder Polvilho azedo ) ist der süßen (dulce) vorzuziehen. Viele Mehlpackungen geben jedoch keine Auskunft, ob es sich um die süße oder saure/bittere Variante handelt.

Welches Mehl für Pao de queijo

Für Pao de Queijo wird Tapioca-Stärke verwendet.

Ich habe das Rezept bisher mit zwei verschiedenen Tapioca-Mehlen thailändischen Ursprungs gemacht (siehe Bild oben) und es hat mit beiden hervorragend funktioniert.

Schritt-für-Schritt Rezept für brasilianische Pao de queijo

Teig Pao de queijo

Tapioca Mehl in die flüssigen Zutaten einrühren.

Milch, Wasser, Öl und Salz in einem mittelgroßen Topf zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen, die gesamte Tapioca Stärke auf einmal zugeben und mit einem Kochlöffel zügig rühren bis keine Stärke mehr sichtbar ist. Es entsteht ein dichter, gelartiger Teig. Diesen solange auskühlen lassen bis er lauwarm ist. Tipp: Wer die restlichen Zutaten nicht im Topf vermengen möchte, gibt ihn jetzt in eine Schüssel.

Pao de queijo Teig Rezept

Ei in den lauwarmen Teig einkneten.

Das Ei mit den Händen in den ausgekühlten Teig kneten, bis alle Bestandteile gut vermengt sind. Der Teig wird während des Knetens mit den Händen immer klebriger.

Pao de Queso Teig Brasilianische Teigbällchen

Käse einkneten.

Den geriebenen Käse nach und nach einkneten.

Pao de Queijo Teig Brasilianische Käsebrötchen Rezept

Den Teig in Stücke teilen und zu Kugeln formen.

Den Teig in 2 gleiche Stücke teilen und jedes Stück so gut wie möglich zu einer Rolle ausrollen. Jede Rolle in 11 Stücke schneiden. Die Teigstücke sollen in etwa gleich lang und hoch sein – dann muss man sie nicht unbedingt zu Kugeln rollen, sondern kann sie gleich so wie sie sind mit genügend Abstand zueinander mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Wer ganz perfekt geformte Bällchen haben möchte, formt jedes der Stücke zu einer Kugel. (>>Falls sich der Teig nicht gut Rollen lässt, weil er zu klebrig ist, diesen mit einem Messer in 22 Stücke Teilen und die Stücke zu Kugeln formen.)

Pao de queijo Brasilianische Kaesebrötchen Rezept

Die Käsebällchen im vorgeheizten Ofen bei 175 °C Ober- und Unterhitze solange backen, bis sie golden sind, rund 25-30 Minuten. Etwas abkühlen lassen und genießen.

 

Das Rezept ist adaptiert von: Sonia-portuguese.com und TheKitchn.

 

Pao de Queijo - Brasilianische Käsebällchen

Ergibt 22 Stk.

Pao de Queijo - Brasilianische Käsebällchen

Pao de queijo sind aus Brasilien nicht wegzudenken. Die kleinen Käsebällchen sind glutenfrei und lassen sich leicht selbst herstellen. Vorsicht: Suchtgefahr! Die benötigte Tapioka Stärke ist in gut sortierten Supermärkten oder Asia-Shops erhältlich. Tapioka wird in anderen Ländern als Mandioca (Maniok), Yuca oder Cassava bezeichnet. Tapioca Stärke wird deshalb auch unter den Namen Tapioka Mehl/four, Maniok Mehl ("Farinha de mandioca") oder Cassava Mehl bzw. Yuca Mehl ("Yuca Harina") verkauft. Bei Mehl (= flour) und Stärke (= starch) handelt sich hierbei um dasselbe Produkt. Wer die Wahl zwischen sü ßen und saurem/bitterem (= fermentiertem) Tapioca-Mehl hat, sollte der sauren Variante ("agrio", "azedo") den Vorzug geben. Diese Angabe ist auf den Packungen jedoch oft nicht angegeben und dieses Rezept funktioniert ebenso mit der sü ßen ("doce", "dulce") Sorte. Maisstärke funktioniert übrigens nicht, das habe ich schon ausprobiert.

Zutaten

  • 120 ml Milch
  • 60 ml Wasser
  • 60 ml geschmacksneutrales Pflanzenöl (zB Sonnenblumenöl)
  • 3/4 TL feines Salz
  • 140 g Tapioca Stärke (siehe Einleitung)
  • 1 Ei (M)
  • 90 g geriebener Parmesan

Zubereitung

  1. Milch, Wasser, Öl und Salz in einem mittelgroßen Topf zum Kochen bringen.
  2. Den Topf vom Herd nehmen, die gesamte Tapioca Stärke auf einmal zugeben und mit einem Kochlöffel zügig rühren bis keine Stärke mehr sichtbar ist. Es entsteht ein dichter, gelartiger Teig. Diesen solange auskühlen lassen bis er lauwarm ist. Tipp: Wer die restlichen Zutaten nicht im Topf vermengen möchte, gibt ihn jetzt in eine Schüssel.
  3. Das Ei mit den Händen in den ausgekühlten Teig kneten, bis alle Bestandteile gut vermengt sind. Der Teig wird während des Knetens mit den Händen immer klebriger.
  4. Den geriebenen Käse nach und nach einkneten.
  5. Den Teig in 2 gleiche Stücke teilen und jedes Stück so gut wie möglich zu einer Rolle ausrollen. Jede Rolle in 11 Stücke schneiden. Die Teigstücke sollen in etwa gleich lang und hoch sein - dann muss man sie nicht unbedingt zu Kugeln rollen, sondern kann sie gleich so wie sie sind mit genügend Abstand zueinander auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Wer ganz perfekt geformte Bällchen haben möchte, formt jedes der Stücke zu einer Kugel. (>> Falls sich der Teig nicht gut Rollen lässt, weil er zu klebrig ist, diesen mit einem Messer in 22 Stücke Teilen und die Stücke zu Kugeln formen.)
  6. Die Käsebällchen im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad C Ober- und Unterhitze solange backen, bis sie golden sind, rund 25-30 Minuten. Etwas abkühlen lassen und genießen.
http://www.tasteoftravel.at/pao-de-queijo/

Hast du dieses Gericht nachgekocht? Hier könnte dein Ergebnis gezeigt werden. 
Schicke dazu einfach ein Bild an ursula@tasteoftravel.at

 

Pão de Queijo – Brasilianische Käsebällchen zuletzt geändert: 24 März 2017 von Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.