Orangen Muffins

4. April 2016
FacebookTwitterGoogle+Pinterest

Orangen Muffins Rezept

Diese Muffins sind saftig, nicht zu süß und passen für jede Gelegenheit. Sie lassen sich mit beliebigen Früchten abwandeln – je nach Saison. Die Kombination von Orangen und geriebenen Mandeln finde ich jedoch äußerst perfekt. Seit ich das Rezept für den Mandel-Blutorangen Kuchen vor einem Jahr gepostet habe, backe ich regelmäßig mit dieser Zutatenkombination. Außerdem ist jetzt bald die Orangen-Saison vorbei, Grund genug um sie noch einmal richtig Wert zu schätzen.

Orangen Mandel Muffins

Die Haferflocken im Rezept geben den Muffins etwas mehr Biss. Am besten eignen sich für dieses Rezept „zarte Haferflocken“; damit sind jene gemeint, die bereits etwas zerkleinert sind. Wer nur ganze Haferflocken (Feinblatt) zur Hand hat, kann diese entweder kurz im Blitzhacker zerkleinern oder lässt sie im Ganzen.
Orangen Muffins - Rezept

Diese Orangen-Muffins eignen sich perfekt als zweites Frühstück, wenn der Magen schon am Vormittag knurrt, und sind auch gern gesehene Gäste bei einem Brunch (oder jeder anderen Gelegenheit).

Orangen Muffins

Ergibt 11 Muffins

Orangen Muffins

Zutaten

    Für den Teig
  • 150 g glattes Mehl (W 480, Deutschland Type 405)
  • 50 g Haferflocken (Feinblatt, wenn möglich jene, die etwas zerkleinert sind)
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL (Weinstein-)Backpulver
  • 1/8 TL Salz
  • 140 g brauner Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1/8 TL gemahlener Zimt (optional)
  • 1/8 TL geriebene Muskatnuss (optional)
  • 2 Eier (M)
  • 180 ml frisch gepresster Orangensaft (von ca. 2 Orangen)
  • 120 g zerlassene Butter
  • Zum Bestreuen
  • 1-2 Orangen, filetiert und in kleine Stücke geschnitten (siehe Tipp)
  • Mandelblättchen, Kürbiskerne oder grob gehackte Pistazien
  • Außerdem: Papierförmchen oder etwas Butter und Mehl für das Muffinblech

    EL/TL sind immer gestrichen, wenn nicht anders angegeben, siehe verwendete Maßeinheiten

Zubereitung

  1. Die Vertiefungen eines Muffinblechs mit Papierförmchen auslegen oder buttern und mehlen.
  2. Das Mehl mit den Haferflocken, Mandeln, Backpulver, Salz, Zucker, Vanillezucker, Zimt und Muskatnuss in einer Schüssel gründlich mischen.
  3. In einer zweiten Schüssel die Eier mit einem Schneebesen leicht verquirlen und mit dem Orangensaft vermischen. Dann die zerlassene, leicht abgekühlte Butter unterrühren.
  4. Die trockenen Zutaten zu den flüssigen Zutaten geben und behutsam unterziehen. Zu langes Rühren macht sie zäh.
  5. Wer zwei Orangen filetiert hat, füllt elf der Muffinvertiefungen zur Hälfte mit Teig und verteilt die Hälfte der Orangenstücke (von einer Orange) gleichmäßig darauf. (Wer nur 1 Orange filetiert hat, lässt diesen Schritt aus.) Die halb befüllten Formen mit dem restlichen Teig auffüllen.
  6. Auf jeden Muffin einige Orangenstücke platzieren und nach Belieben mit Mandelblättchen, Kürbiskernen oder Pistazien bestreuen.
  7. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen und die Muffins 25-30 Min. im Ofen backen. Zur Garprobe mit einem Holzstäbchen mittig in einen Muffin stechen. Wenn beim Herausziehen kein Teig daran haftet, sind sie fertig.

Tipp

Je nach Vorliebe können eine oder zwei Orangen verwendet werden. Eine Orange wird im Teig verbacken (siehe Schritt 5), die zweite Orange wird zum Belegen als Deko benötigt.

http://www.tasteoftravel.at/orangen-muffins/

Hast du dieses Gericht nachgekocht? Hier könnte dein Ergebnis gezeigt werden. 
Schicke dazu einfach ein Bild an ursula@tasteoftravel.at

Muffins von Userin nachgkeochtMonika hat das Rezept ausprobiert: Diese Orangen-Muffins sind geschmacklich ein Traum!
Orangen Muffins zuletzt geändert: 22 Juni 2016 von Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.