Kakao-Bananen Smoothie Bowl

4. März 2016
FacebookTwitterGoogle+Pinterest

Kakao Bananaen Smoothie Bowl

Diese vegane und zuckerfreie Smoothie Bowl schmeckt soooo gut, dass sie mittlerweile zu meinem Lieblings-Dessert geworden ist. Die reifen Bananen enthalten genug Fruchtzucker, um ohne zusätzliche Süßungsmittel auszukommen – daher schön reife Bananen verwenden. Durch die Zugabe von ungesüßtem Kakaopulver entsteht ein cremiges Dessert, das an Schokobananen zum Löffeln erinnert. Überzeugt?

Um eine möglichst cremige, kalte „Nicecream“, wie diese vegane Ice Cream in den USA genannt wird, zu erhalten, werden die Bananen zuvor in Stücken eingefroren. Zum Mixen benötigt man keinen speziellen Blender oder Smoothie-Maker, ein Stabmixer reicht völlig aus, da gefrorene Bananen nicht so hart wie Eis sind. Wer seinen Mixer schonen möchte, kann die Bananen 15 Minuten vor Zubereitung aus dem Gefrierschrank nehmen.

Cacao Banana Smoothie Bowl - Rezept

In den USA stehen Smoothies und Smoothie Bowls, also etwas dickflüssigere Smoothies, die in einer Schüssel serviert werden, seit Jahren ganz weit oben auf dem Speiseplan. Die Smoothie-Bowls werden meist mit Knuspermüsli, Nüssen, Früchten oder Samen bestreut. Ganz besonders köstlich schmeckt das „Topping“, wenn es zuvor in einer Pfanne ohne Zugabe von Öl kurz angeröstet wurde.

Ich habe die erste dieser Bowls vor mehr als einem Jahrzehnt gegessen – und zwar in Brasilien als Form einer Acai-Bowl mit Bananen und Granola (Knuspermüsli)  als Topping. Das heißt dort übrigens Acai na tigela, also Acai in der Schüssel – und war definitiv DAS kulinarische Highlight für mich in Brasilien *süchtigbin*. Mittlerweise sind die Acai-Bowls aus der „Wunderbeere“ auch in den USA häufig erhältlich und Acai gibt es in den Gefrierabteilungen der Supermärkte zu kaufen. Wer weiß, vielleicht kommt Österreich ja auch noch auf den Geschmack.

Schoko Bananen Smoothie Bowl

Die Smoothie-Bowls können mit so ziemlich allen Früchten und Frucht-Kombinationen gemacht werden. Die folgende Kakao-Bananen-Bowl gehört gemeinsam neben meiner Green-Smoothie-Bowl und jener mit roten Rüben (ja wirklich!), die ich bald posten werde, zu meinen absoluten Favoriten und dient oft als Schokoladen-Ersatz.

Kakao-Bananen Smoothie Bowl

Kakao-Bananen Smoothie Bowl

Zutaten

  • 2 reife Bananen, in Stücken für mind. 2 Stunden od. über Nacht gefroren
  • 60 ml (ca. 6 EL) ungesüßte Mandelmilch oder andere Milch
  • 30 ml (ca. 3 EL) frisch gepresster Blutorangensaft von ca. ½ Orange (ersatzweise Mandelmilch)
  • 1-2 leicht gehäufte EL ungesüßter Kakao (1 EL für einen dezenten Schokoladegeschmack, 2 EL für einen intensiveren)
  • Optional: Honig, Agavensirup oder eine weitere Banane zum Süßen (bei reifen Bananen nicht nötig)
  • Topping:
  • Schokoladen-Knuspermüsli (Rezept folgt in Kürze)
  • Blau- und Brombeeren (hier gefroren und angetaut), oder andere Früchte
  • Chia Samen
  • Blütenpollen
  • Was ebenso gut passt: Sesam, Kürbiskerne, Mandelblättchen, grob gehackte Nüsse – alles am besten kurz in einer Pfanne ohne Öl anrösten.

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in einem Blender oder mit einem Stabmixer gut mixen, bis eine cremige Masse entsteht. In zwei Schüsseln aufteilen und mit Früchten, Knuspermüsli oder einem anderem Topping bestreuen.

Tipp

Wer einen eher leistungsschwachen Stabmixer verwendet, kann die Bananen 10 Minuten vor Verarbeitung aus dem Gefrierschrank nehmen, um sie etwas weicher zu machen und den Mixer zu schonen.

http://www.tasteoftravel.at/kakao-bananen-smoothie-bowl/

Hast du dieses Gericht nachgekocht? Hier könnte dein Ergebnis gezeigt werden. 
Schicke dazu einfach ein Bild an ursula@tasteoftravel.at
Kakao-Bananen Smoothie Bowl zuletzt geändert: 10 Mai 2016 von Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.